Antigua. Guatemalas einstige Hauptstadt

Besonders nach Granada und Leon in Nicaragua dachte ich ehr­lich ge­sagt ich hätte ge­nug von die­sen zen­tral­ame­ri­ka­ni­schen Städten mit ih­ren bun­ten Hausfassaden. Doch dann ka­men wir in Antigua bei strö­men­den Regen an und ob­wohl wir kurz­zei­tig klitsch­nass wa­ren, hat es mir diese hi­sto­ri­sche Stadt auf Anhieb an­ge­tan. Vielleicht sind es die far­ben­präch­ti­gen Fassaden um den […]

Copan Ruinas. Honduras light für Anfänger

Honduras hat de­fi­ni­tiv das, was man ei­nen schlech­ten Ruf nennt. Florierender Drogenschmuggel, Bandenkriminalität und Berichte von Überfällen auf Touristen tra­gen dazu bei. Zur ge­fähr­lich­sten Stadt der Welt wird neu­er­dings nicht mehr Venezuelas Hauptstadt son­dern das hon­du­ra­ni­sche San Pedro Sula er­nannt. Die Zeitungen und Nachrichten be­schäf­ti­gen sich aus­schließ­lich mit Mord und Totschlag und auch die Einheimischen schei­nen ein schlech­tes […]

Roatan vs. Utila. Kampf der Tauchparadiese

Bist auch du ge­rade in Zentralamerika un­ter­wegs und tauchst für dein Leben gerne? Dann hast du be­stimmt ei­nen Stopp Over auf den Bay Islands im Visier. Auch wir ha­ben uns vor ein paar Wochen die Frage ge­stellt: Roatan oder Utila? Die ei­nen emp­feh­len uns das US-amerikanische Taucherparadies Roatan, die an­de­ren das Backpacker freund­li­che Utila. Da […]

In zwei Monaten zurück nach Hause. Zwischen Vorfreude und Wehmut

Nicht ein­mal mehr zwei Monate wird un­sere Weltreise noch dau­ern. Mittlerweile zäh­len wir un­sere ver­blei­bende Reisezeit die sich an­fangs mit ei­nem Jahr doch sehr be­trächt­lich dar­ge­stellt hat, nicht mehr in Monaten son­dern in Tagen. Noch ge­nau 56 Tage wird es dau­ern, bis wir wie­der hei­mat­li­chen Bodenkontakt her­stel­len wer­den. Der Flug zu­rück zu un­se­ren Familien und […]

Leon. Historisches Stadtbild und traditionell kochen mit Nicas

Die etwa 158.000 Einwohner-Stadt mit ih­rer be­weg­ten Vergangenheit und hi­sto­ri­schen Bauwerken er­in­nert auf­grund der ähn­lich bun­ten Hausfassaden an Granada. In der Vergangenheit ha­ben sich die bei­den Metropolen hef­tig um die Vormachtstellung in Nicaragua ge­strit­ten, mit dem Ergebnis, dass keine der bei­den Städte, son­dern Managua zur Hauptstadt er­nannt wurde. Auch wenn Granadas Straßen sau­be­rer und die […]

San Juan del Sur: Warum du hier nicht nur Party machen kannst

Wir sind kaum hier ge­lan­det, schon las­sen uns un­zäh­lige Gerüchte über Diebstähle und Überfälle un­si­cher wer­den.  Klar, wer sich nachts al­leine an den Strand ver­irrt wird ziem­lich si­cher Ziel von Diebesbanden und wer sich voll­trun­ken von ei­ner Schaar auf­dring­li­cher Mädels be­grab­schen lässt, wird da­nach be­stimmt seine Geldbörse ver­mis­sen. Doch ist es in die­ser ni­ca­ra­gua­ni­schen Touristenhochburg […]

Mit dem Roller über Ometepes Bremshügel

An ei­nem Ruhetag um un­se­ren vul­kan­ge­schun­de­nen Beinen und un­se­rem Sonnenbrand Erholung zu bie­ten, mie­ten wir ei­nen Roller und er­kun­den was Ometepe bis auf die bei­den Vulkane noch so zu bie­ten hat. Und das kann sich durch­aus se­hen las­sen.   Von Mietpreisen und schlech­ten Straßenverhältnissen  Für den Scooter be­zah­len wir 15$ und müs­sen 100$ oder ei­nen […]

Hawaii – Inselparadies im Pazifik

Honolulu – Hauptstadt von Hawaii, USA Hawaii, der 50. Bundesstaat der USA ist ein ent­le­ge­nes Archipel mit­ten im pa­zi­fi­schen Ozean. Keine Inselgruppe der Welt ist so weit vom Festland ent­fernt. Knapp 5000 km west­lich von Kalifornien er­reicht man Honolulu in ca. 5 ½ Flugstunden. Die mei­sten Besucher der Inseln lan­den zu­nächst in Honolulu, der Hauptstadt […]

Vulkan Concepcion oder wie lange du wirklich bis zum Krater brauchst

Ometepe. Die Hitze und die di­rekte Sonneneinstrahlung ma­chen uns oh­ne­hin zu schaf­fen. Sogar den “Nicas” ist heiß, das soll schon was hei­ßen. Als wir dann et­was von ei­ner 12 Stunden Wanderung in pral­ler Sonne le­sen, ha­ben wir kaum Lust “Concepcion” zu er­klim­men. Doch wie so oft hat sich un­sere Meinung ge­än­dert. Nämlich ge­nau dann, als […]

Spanisch Lernen und Semana Santa in Granada

Nicaragua. Als wir am Flughafen ab­ge­holt wer­den, kön­nen wir kein ein­zi­ges Wort mit un­se­rem Fahrer Ricardo wech­seln, er spricht nur Spanisch. Im win­zi­gen Auto wer­den un­sere bei­den Rucksäcke ge­sta­pelt und wir fah­ren auf stock­fin­ste­ren Straßen, die mit gro­ßen Schlaglöchern ge­spickt sind, Richtung Granada. Während der Fahrt ver­sucht Ricardo mit uns zu re­den, je­doch fin­det kaum ei­nen […]